Das Portal von Frauen für Frauen im Kreis Gütersloh
Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Der Krieg hat kein weibliches Gesicht

Termine

Fr, 09.11.2018, 19:00 Uhr - 20:45 Uhr

Ort

Gütersloh, VHS-Haus Gütersloh, Hohenzollernstr. 43

Barrierefreiheit

  • Behindertenparkplatz
  • Stufenloser Zugang
  • Aufzug vorhanden
  • Behinderten-WC

Kontakt

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Gütersloh sowie der VHS Gütersloh
05241/82 2925
05241/82 2126

Info

5,00 €
Eintritt

Beschreibung

"Der Krieg hat kein weibliches Gesicht" ist ein Monodram nach den Texten der weißrussischen Autorin, Journalistin und Nobelpreisträgerin Swetlana A. Alexijewitsch.
Es ist eine erschütternde Sammlung von Erinnerungen junger Mädchen, die mit großer Begeisterung und Selbstaufgabe 1942 in den Krieg zogen, um ihre Heimat gegen die Nazis zu verteidigen. Die Existenz dieser Soldatinnen wurde von der kommunistischen Propaganda totgeschwiegen, da sie nicht in das Bild sowjetischer Helden passten: starke und hundertprozentige Sieger.
Die Frauen kamen zu der Überzeugung, dass es im Krieg keine Sieger oder Besiegte gibt und dass politisches Versagen zu dem Alptraum und der Hölle des Krieges führten.
Die polnisch-stämmige Schauspielerin Joanna Stanecka bereitete diese Dokumente für die Bühne auf und macht daraus ein aufwühlendes und berührendes Ein-Frauen-Stück über die Unmenschlichkeit des Krieges.

 

Anschrift

AG der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh
Paderborner Straße 5
33415 Verl

Logo der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh